Termine, Galerie, Kontakt und anderes

Termine und ähnliche Sachen:

In den nächsten dunklen Tagen im Dezember werden wohl wieder Plakate aufgehängt und zwar wieder längs der Holländische Reihe/Bernadotte. Gerne dürft ihr uns kontaktieren, wenn ihr ein Plakat für eure Fenster haben möchtet.

Besucht auch gerne die Seiten von

https://ottensergestalten.de/

um Neuigkeiten zur Verkehrssituation in Ottensen zu erfahren.

Oder schreibt uns:

Kontakt: HollaendischeBernadotte@web.de

5 Minuten im Leben einer Durchgangsstraße

Termin:

Mittwoch, 16.12.2020

Zur Mobilitätswende in Hamburg eine öffentliche Veranstaltung, an der man zurzeit nur online teilnehemn kann.

https://www.hamburg.de/altona/mobilitaetswende

Hier noch der Link für die direkte Teilnahme:

Lupenraum Altonaer Kerngebiet: Online-Veranstaltung am 16. Dezember, ab 17 Uhr. Die Teilnahme erfolgt über folgendem Link:

https://planersocietaet.webex.com/planersocietaet-de/j.php?MTID=m6f7af99c521b802738e0f51a5f22a208

Einfach den Link anklicken und den Anweisungen folgen.


Ottenser Gestalten veranstaltet eine Demo. Ein Pop up Radweg wird errichtet. Den sollten am 27.03.2021 möglichst viele Leute nutzen. Also kommt zahlreich, wir fahren dann ein wenig Fahrrad.

Wenn jemand noch mithelfen möchte und kann, hier ist der Link für die Anmeldung:

https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=v4j5cvGGr0GRqy180BHbR_Dxg51-sYxIrdwpGmOX8QBUN1ozNjdDQVhGMFlPREk0UUczWEJOWFVURC4u

Es gibt noch eine neue Petition aus Eimsbüttel der Inittiative „Kurs Fahrradstadt“ aus Eimsbüttel.

Die Internetpräsenz findet man unter

https://kursfahrradstadt.de/

Die Petition findet man unter

http://chng.it/TGKxgwCxp6

Nutzt auch unsere Kommentarfunktion. Kritik aber auch Zustimmung ist willkommen.

Respektiert die im Netz zu beachtende Nettiquette.

6 Gedanken zu „Termine, Galerie, Kontakt und anderes

  1. Super Initiative! Stimme bei allem zu. Es ist wirklich gefährlich, vor allem da es auch auf der Holländischen Reihe keinen Fahrradweg gibt! Wir hängen uns auch gern ein Schild in die Fester, um offensichtlicher zu unterstützen. Vielen Dank, dass Ihr Euch kümmert!

    Gefällt mir

  2. Moin Sven Schuldt, diese Haltung zu Verkehrsregeln ist ein wenig bedenklich. Sollen alle Regeln, die einem nicht einleuchten, in Zukunft nicht mehr eingehalten werden? Dann kommt der Hundehalter mit seinem hund und lässt sein Haustier vor deine Haustür scheißen, weil das Verbot, seinen Hund nicht überall hinscheißen zu lassen und das Gebot, den Hundekot mitzunehmen, nicht im Sinne dieses Halters ist. Und dann kommt der nächste und macht es genauso. Der Zweck der Regelung, die anderen vor der Scheiße zu schützen, bleibt sprichwürtlich liegen. Den Vorteil haben diejenigen, die sich nicht an die Regel halten, alle anderen haben dadurch nur Nachteile. Das kann man doch nicht ernsthaft wollen. Das Motto von Pippilotta „ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt“ funktioniert nicht in einer komplexen Gesellschaft. Astrid Lindgren hat diese Aussage auch nie in dem vorgenannten Sinne gemeint. Nur am Rande möchte ich noch anführen, dass in einem Telefonat die Polizei mir gegenüber geäußert hat, dass in Zukunft in unregelmäßigen Abständen Kontrollen stattfinden werden.

    Gefällt mir

  3. Guten Tag, ich freue mich dass auch andere Bewohner der Holländischen Reihe und Bernadottestrasse wahrnehmen dass es mit dem Verkehr immer schlimmer wird. In der Max-Brauer-Alle gibt es Sperrungen obwohl es dort viel breiter ist und bei uns fährt der Verkehr durch die Wohnungen. Die Luftbelastung soll an der Ecke Klopstockplatz/Elbchaussee/Ottenser Marktplatz zur höchsten in Hamburg zählen. Der Schwanenwik und Herbert-Weichmann-Strasse wird umschichtig zur Einbahnstraße gesperrt weil das Verkehrsaufkommen zu groß wurde – naja, verständlich dort wohnen ja die privilegierten Hamburger. An 2021 wird die Elbchaussee um- und

    Gefällt mir

  4. AB sollte es heissen – um- und ausgebaut und dann haben wir hier ein richtiges Problem. Hinzu kommt dass ich nicht verstehe dass oft drei Busse hintereinander fahren und besonders abends kaum Fahrgäste darin sitzen. Und übrigens, ich denke dass die Angelegenheit mit den Hunden und ihrer Hinterlassenschaft (Schei…. – ich wundere mich über die Ausdrucksweise der so kultivierten gentrifizierten Bewohner in Ottensen) hier nicht hingehört – es hat nichts mit der Verkehrssituation zu tun.

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Petra Monheim Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s